Berichte 2017 Berichte 2017

MTB Tage

Trotz herbstlichen Wetters starteten am Samstag 7 Teilnehmer gegen 8 Uhr zu den 2. MTB-Tagen der Abteilung TRI-TIME. Für den ersten Tag war der Bigge-Lister-Steig gegen den Uhrzeigersinn als Strecke anvisiert. Über die Serpentinen ging es zur eigentlichem Einstieg an dem Biggedamm. Gemeinsam wurden die Höhen und Tiefen von Wamge, Hunswinkel, Dumicke und Sondern bis kurz vor Olpe in Angriff genommen.

Weiterlesen ...

Saisonabschluss

Schon traditionell findet meistens gegen Mitte September am Attendorner Yachthafen der Abschlussabend der Triathlonabteilung TRI-TIME stat. Bevor es zum gemütlichen Teil geht findet vorher noch ein kleines "Kräftemessen" statt. Ein kleiner Fun-Triathlon über die Strecke 0,4/14/4 km wird an der Bigge von den Vereinsmitglieden durchgeführt . In der gut temperierten Bigge, einige fanden es schon frostig :-), wurde mit und ohne Neo die Strecke um die Bootsstege herum im Eiltempo absolviert.

Weiterlesen ...

Ratingen

Den letzen Wettkampf der Triathlonsaison bestritten vier Athleten vom TV Attendorn TRI-TIME schon traditionell in Ratingen. Alle hatten sich für die Kurzdistanz angemeldet, das bedeutete 1km Schwimmen im Freibad, 40km auf der voll gesperrten Ausfahrtstraße und 10km Laufen um das Freibadgelände. Für Yvonne Fischer sollte es ein erfolgreicher Tag werden.

Weiterlesen ...

KiJuTri

Wieder einmal konnten die Dreikämpfer des TV Attendorn Über 40 Kinder zum nun 15. Kinder- und Jugendtriathlon begrüßen. Bereits morgens um 8 Uhr konnte Abteilungsleiter Klaus Schneider die Startliste durchchecken und jeder Teilnehmer vom frischgebackenen Oberligaaufsteiger Daniel Kaufmann die Startnummer auf den Arm malen lassen. Von 3 bis 16 Jahre, jede Alterklasse war vertreten. Entsprechend wurden zwei Startgruppen auf allen vier Schwimmbahnen verteilt.

Weiterlesen ...

P-Weg

Passender hätte ihr Geburtstag kaum ausfallen können: Ausdauerass Simone Berei schenkte sich genau zum 40. den Sieg in der Langdistanz-Kombinationswertung beim P-Weg in Plettenberg. Nach 42 Kilometern Crosslauf und 93 Kilometern auf dem Mountainbike am Tag darauf stand sie nach insgesamt 11:30:36 ganz oben auf dem Damentreppchen.

Weiterlesen ...

Jacky in Action

Obwohl Jacqueline „Jacky“ Klement beruflich weg gezogen ist, bleibt sie unserer Sportart und den Abteilungsfarben treu und startet immer wieder bei einigen Triathlons in der Nähe ihrer neuen Wahlheimat. Zum Aufwärmen benutzte sie dazu die Xletix Challange München. Dies ist ein Hindernisslauf der besonderen Art.

Weiterlesen ...

Triathlon Köln

Einen besonders erfolgreichen Tag konnte am vergangenen Sonntag Max Zbocna für sich verbuchen. Nachdem er maßgeblich daran beteiligt war, dass die Liga-Mannschaft des TV Attendorn TRI-TIME einen Durchmarsch in die Oberliga vollzog, krönte er die Saison mit seiner ersten Langdistanz beim Cologne Triathlon Weekend.

Weiterlesen ...

Triathlon Walchsee

Eine traumhafte Kulisse, ein anspruchsvoller Kurs, tausende Begeisterte an der Strecke, Topstars aus aller Welt – Dies sind nur ein paar Attribute, mit denen sich die Challenge Walchsee-Kaiserwinkl ein Mitteldistanz Triathlon (1,9 km swim, 90 km bike, 32 km run) im Herzen der Alpen beschreiben lässt. Uli Gabriel vom TV Attendorn TRI-Time ging bei der 8. Auflage bereits zum 5-mal an den Start und es sollte ein besonderer Triathlon werden.

Weiterlesen ...

Triathlon Hückeswagen

Es war genau 13.12 Uhr und 14 Sekunden, als Klaus Schneider die Finishline im Sportpark Hückeswagen überquerte und damit Attendorner Sportgeschichte schrieb. Zu diesem Zeitpunkt lagen bereits 2 Kilometer Schwimmen in der Bever-Talsperre, 74 Kilometer auf dem Rad durchs Bergische Land und als Dessert ein Halbmarathon hinter dem Abteilungsleiter der Triathleten im TV Attendorn. Noch bedeutender jedoch war die Tatsache, dass mit Max Zbonca, Daniel Kaufmann und Benjamin Selter der Rest des Teams bereits die sogenannte Mitteldistanz bezwungen hatte und damit die Sensation perfekt war.

Weiterlesen ...

Rad am Ring

Die „Grüne Hölle“, so lautet der Beiname der legendären Nordschleife des Nürburgrings. Dort fand am Wochenende das bekannte 24 Std -Rennen statt. Nein, nicht die motorisierte Version, sondern die Variante „Rad am Ring“. Genau durch diese Hölle fuhren unter anderem auch drei Athleten der TRI-TIME Abteilung: Ernst Klein als Solofahrer und im 2er-Team Daniel Kaufmann und Max Zbocna. Unterstützung erhielten sie durch Sebastian Rameil als einen weiteren Kollegen vom TV Attendorn. Sebastian ging selbst beim 75km Rennen an den Start, um dann zu fortgeschrittener Zeit die Kollegen während der 24 Stunden mental und ´auf dem Seitenstreifen´ zu unterstützen.

Weiterlesen ...

Triathlon Müsen

Mit dem Rennrad und in Begleitung von weiteren Sportskollegen fuhren Martin Schmidt, Ernst Klein und Otto-Ernst Weller letzten Sonntag ins Siegerland, um am 26. Kindelsberg Triathlon in Kreuztal/Müsen teilzunehmen. Weitere Attendorner Triathleten gesellten sich dort zum gemeinsamen Wettkampf dazu, so dass unter den ca. 200 Startern letztendlich auch 7 TRI-TIMEr am Start standen. Ein Triathlon beginnt immer mit dem Schwimmen und das ist im Naturfreibad Müsen schon etwas Besonderes: ohne Wände muss nach gut 70m in der Bahn eine freie Wende geschwommen werden.

Weiterlesen ...

Marathon Füssen

Mit dem Motto „Nicht keuchen-genießen“ war Uli Gabriel beim Königsschlösser-Romantik Marathon in Füssen unterwegs.  Die Strecke führt vorbei an der Füssener Altstadt und dann zum Hopfensee, einmal rum und zurück. Danach Richtung Forggensee am Wasser entlang. Highlights sind dann die letzten Kilometer an den Königschlössern vorbei. Neuschwanstein und Hohenschwangau!

Weiterlesen ...

Marathon Hasetal

Er sorgte seit Saisonbeginn für die Topp-Ergebnisse in der Triathlonliga: Max Zbocna vom TV Attendorn. Dass der 25jährige auch als Läufer über die Marathondistanz so einiges zu bieten hat, stellte er dabei zusätzlich unter Beweis. „Ich habe dabei einige Male an der magischen 3-Stunden-Marke gekratzt, sie letztendlich aber immer knapp verpasst“, machte Zbocna seine Motivation für den Hasetal-Marathon deutlich, den er jüngst unter seine Füße nahm.

Weiterlesen ...

Triathlon Altena

Sie mussten schon zweimal auf die Ergebnisliste schauen, um zu verstehen, was sich da gerade abgespielt hat. Als Meister der Landesliga waren die Attendorner Triathleten in der vergangenen Saison direkt in die Verbandsliga aufgestiegen, und diese wollten sie zunächst auch nur halten. Nichtabstieg lautete die Zielvorgabe für die Jahresplanung 2017. Nun stehen sie nach drei von vier Rennwochenenden völlig überraschend auf Rang 1. ‚

Weiterlesen ...

Triathlon Indeland

Eine längere Distanz suchten sich am Sonntag Daniel Kaufmann, Ernst Klein und Wolfgang Rohe aus. Im Indeland bei Eschweiler/Aldenhoven waren  2km Schwimmen, 88km Rad und 20km Laufen auf dem Plan.  Nach einem schnellem Schwimmen und guten Leistungen auf dem Rad und beim Laufen, konnte Daniel Kaufmann bereits nach 4:43:52 die Ziellinie überqueren.

Weiterlesen ...

Triathlon Hennesee

Nach dem hochsommerlichen Temperaturen in der Woche  hatten die Triathlonstarter vom TV Attendorn TRI-TIME am Hennesee hervorragende Bedingungen zum Start. Im Hennesee hieß es für Andreas Löbbe und Ulrike Pagon 500m zu absolvieren.

Weiterlesen ...

Triathlon Harsewinkel

Etwas länger als die Kollegen in Kamen waren Ernst Klein und Mario Kaufmann in Harsewinkel unterwegs. 2 Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Rad fahren und 20 Kilometer Laufen lautete ihre Zielvorgabe über die sogenannte Mitteldistanz. Bei knackigen Hochsommertemperaturen und Wind auf der flachen aber kurvigen Strecke konnten sie mit beachtlichen Leistungen aufwarten.

Weiterlesen ...

Triathlon Kamen

Im offenen Starterfeld von Kamen sorgten die Hansestädter für Furore, allen voran mit einem besonderen Auftritt der Familie Fischer. Wie immer als Bleiente aus dem Wasser, wird dann von hinten aufgeräumt. 2:12:00  zeigte die Uhr auf der Finishline für Vater Lothar: Rang 4 gesamt und Platz 1 in der Altersklasse. Gut 19 Minuten später machte es ihm Tochter Yvonne mit gleichen Rängen in der Damenklasse eindrucksvoll nach.

Weiterlesen ...

Triathlon Kamen Liga

2.Wettkampf für das Verbandsligateam in Kamen. Nach Überraschungsplatz 3 zum Auftakt in Hagen musste der frische Aufsteiger am zweiten Wettkampfwochenende den krankheitsbedingten Ausfall von Benjamin Selter kompensieren. Mit ‚Ersatzmann‘ Christoph Klein und Stefan Wortmann aber konnten die beiden Oldies im Team hervorragend mithalten und mit Rang 28 und 53 im Gesamtklassement wichtige Punkte einfahren.

Weiterlesen ...

TTT 2017

Die TRI-TIME Tour führte dieses Jahr in den Allgäu nördlich von Füssen. Mit 11 Fahrern war die Unterbringung auf einem Bauernhof komplett ausgenutzt worden. Bereits am Anfahrtstag wurde auch schon eine Runde in Angriff genommen. Eine Schleife über Marktoberndorf mit knapp 80 km konnte gedreht werden. Die einzige Panne (Platten) in der ganzen Woche war bereits nach knapp 10km auch geregelt.

Weiterlesen ...

Triathlon Siegburg

Nicht auf den Kalender geschaut und schon ist man Pfingsten bei einem Triathlonwettkampf. Das erlebte am Wochenende Familie Fischer. Anstatt mit den Freunden im Pfingstzeltlager in Hardehausen ruhig und entspannt zu verbringen, ging es nach einer Übernachtung in die Gegenrichtung zur 6. Auflage des Siegburg Triathlons. Gespickt mit Top-Athleten aus dem Bonner Raum hatte es Lothar Fischer diesmal schwieriger das Treppchen zu erreichen.

Weiterlesen ...

Triathlon Hagen

Strahlendes Sommerwetter und ideale Temperaturen boten einen optimalen Rahmen für einen gelungenen Saisonauftakt der Attendorner Triathleten. Insgesamt 14 Sportler des TV nutzten bei der 27. Auflage des Hagener Spardabank-Triathlons die Gelegenheit zu einer ersten Standortbestimmung. Dabei konnten sich vor allem die Damen im Sprint über 500 Meter Schwimmen, 23 Kilometer auf dem Rad und 5 km Laufen bis auf Podestränge schieben.

Weiterlesen ...

Triatlhlon Hagen Liga

Sie hatten eine Menge Respekt vor ihrem ersten Saisonauftritt: Daniel Kaufmann nach langwierigem Infekt noch mit Trainingsrückstand, Benjamin Selter bis Ende März noch bei den Deutschen Langlaufmeisterschaften am Start und eigentlich noch in der Aufbauphase. Einzig Max Zbocna galt als optimal vorbereitet. Neu zum Team schließlich kam Routenier Christoph Klein, der für Stefan Wortmann einsprang.

Weiterlesen ...

Vorbericht KiJuTri

„Es ist TRI-TIME“ lautet bereits zum 15. Mal wieder das Motto, wenn die Triathlon Abteilung des TV Attendorn am Samstag, den 02. September (erster Samstag nach den Sommerferien) wieder zu ihrem Kinder- und Jugendtriathlon einlädt. Das Besondere daran ist die angebotene Wettkampfform: Nicht die Streckenlängen beim Schwimmen, Rad fahren und Laufen sind vorgegeben und sollen in schnellster Zeit bewältigt werden, sondern es wird die Dauer der Einzelbelastungen vorgegeben.

Weiterlesen ...

TRI-TIME Jahresbericht 2016

 

„Es gab schon Veränderungen im letzten Jahr ….“ Diese Aussage hört man immer wieder,  wenn am Jahresende ein Rückblick stattfindet oder man sich mit anderen Personen über das zurückliegende Jahr unterhält. Falls ihr es in 2016 noch nicht getan habt, gebt doch jetzt mal www.tri-time.de im Internet ein, ihr werdet Euch wundern: Das Layout wurde angepasst und erscheint in unseren Abteilungsfarben Schwarz und Orange. Zusätzlich ist die Homepage nun auch für mobile Geräte ausgelegt, so dass TRI-TIME nun auf jedem Smartphone unter euren Favoriten sein sollte J. Das alles (und noch viel mehr!) verdanken wir unserem Webmaster Duschan Pagon, der mal wieder ganze Arbeit geleistet hat – vielen Dank!

Weiterlesen ...

Wettkampfrichter

Nun hat die TRI-TIME Abteilung auch Wettkampfrichter in ihren Reihen. Aufgrund des Ligabetriebes ist es notwendig geworden entsprechendes Personal zur Verfügung zu stellen, ansonsten wären Strafzahlungen notwendig geworden. Um dies zu verhindern haben sich Martin Schmidt, Thomas Tippmann und Duschan Pagon bereit erklärt eine entsprechende Ausbildung anzutreten.

Weiterlesen ...