Berichte 2013 Berichte 2013

Bratkartoffellauf

‚Es war zweifellos das erfolgreichste Jahr für den Triathlonnachwuchs des TV Attendorn!‘ Mit diesen Worten sprach Mario Kaufmann als Kinder-und Jugendkoordinator den jungen TV-Athleten Lob und Anerkennung aus für ihre Leistungen in der Saison 2013. Dass man dabei nicht nur sportlich sondern auch geographisch auf der Höhe war lag an der aktuellen Örtlichkeit der Ehrung.

Weiterlesen ...

Triathlon Ratingen

Am sehr frühen Morgen bei Gewitter zogen einige Attendorner Triathleten Richtung Düsseldorf. Nicht gerade eine Einladung um in knapper Bekleidung draußen was zu unternehmen. Bei diesen frischen Verhältnissen und weiteren Regen durften die Jüngsten mit als erstes an den Start. Wie schon in Willich konnte der Nachwuchs der Triathlonabteilung TRI-TIME auch beim Wettkampf in Ratingen voll überzeugen.

Weiterlesen ...

11. KiJuTri

Nach dem Motto "Früh übt sich" waren bereits 3jährige und ältere Kids beim 11. Kinder- und Jugendtriathlon des TV Attendorn TRI-TIME am Start. Normalerweise startet ja ein Triathlon mit dem Schwimmen, nur leider wie bereits im Vorjahr konnte das Attendorner Hallenbad wegen Renovierungsarbeiten nicht genutzt werden. So war am Morgen des Austragungstages direkt das Radfahren angesagt.

Weiterlesen ...

Triathlon Walchsee

Am 4. Challenge Walchsee-Kaiserwinkl (Österreich) nahmen unter anderem die beiden Attendorner Triathleten Stefan Wortmann und Uli Gabriel teil. Sie absolvierten die Mitteldistanz über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen in 5:24,53 bzw. 6:21,53 Stunden und belegten damit die Plätze 398 und 745 von 1.079 männlichen Startern. In den Morgenstunden des 1. Septembers konnte man nicht von gutem Triathlon-Wetter sprechen. Teils heftige Regengüsse durchnässten die knapp 1.700 Athleten schon vor der Auftaktdisziplin.

Weiterlesen ...

Triathlon Willich

Es fing schon gut an: Als die Attendorner Triathlonfamilie noch damit beschäftigt war Schwimmbrillen, Rennräder und Laufschuhe zu positionieren tönte bereits der Hansestädter Vereinsname durch die Lautsprecherboxen im Willicher Freibadgelände. Daniel Kaufmann hatte soeben den Grundstein gelegt zu einem denkwürdigen Tag des TV am Niederrhein. Der 15jährige Schüler aus der Attendorner Nachwuchsriege erwischte einen Sahnetag und ließ der zahlreich angetretenen Konkurrenz keine Chance.

Weiterlesen ...

Crosstriathlon Menden

Bereits letztes Jahr machte ihm der Triathlon abseits der befestigten Straßen richtig Spaß. Deshalb war eine direkte Wiederholung geplant. Letztes Wochenende war es soweit. Zum zweiten Mal startete der Abteilungsleiter der Attendorner Triathleten Klaus Schneider beim Mendener Crosstriathlon. Dort traf er sich zufällig mit einem weiteren Attendorner Sportler, Pascal Möncks vom KDK Attendorn, welcher schon früher mal Triathlon ausprobiert hatte.

Weiterlesen ...

Triathlon Hückeswagen

Zum Hückeswagener Triathlon am letzten Wochenende haben sich die Eheleute Ulrike und Duschan Pagon begeben. Das ein Neoprenanzug schon eine Schwimmhilfe sein kann bewies der Schwimmzeitvergleich. Dort schaffte es Ulrike Pagon mit Neoprenanzug ein paar Sekunden schneller zu Schwimmen als ihr Ehemann 20 Minuten später ohne.

Weiterlesen ...

Triathlon Müsen

Bereits Ende Juli waren einige daheimgebliebenen Triathleten im beschaulichen Müsen im Siegerland beim Kindelsbergtriathlon unterwegs. Sehr dominierend ist dort der benachbarte Triathlonbundesligist Ejot Buschhütten erschienen. Gegen diese Toppleute konnten die Attendorner Sportler einen guten Vergleich ziehen.

Weiterlesen ...

Triathlon Roth

Ein ganzer Landkreis im Triathlonfieber, eine Stadt im Ausnahmezustand, über 5700 Helfer für mehr als 3500 Athleten im Einsatz. Mehr als 220.000 Zuschauer auf der Strecke. Das ist die Challenge Roth, einer der größten und schönsten Langdistanztriathlons Deutschlands und auch der Welt. Nirgendwo anders wird der Triathlon gelebt wie in dem kleinen fränkischen Städtchen. Über 40 Nationen sind dabei vertreten. Und jedes Jahr zieht es auch die Attendorner Triathleten mit Anhang über das Wochenende dort hin.

Weiterlesen ...

Triathlon Dortmund

Der Dormund-Emskanal, die Straßen im Norden der Stadt und der Fredenbaum-Park bildeten die geographischen Grundlagen - Schwimmen, Rad fahren und Laufen lauteten die sportlichen Vorgaben für ein Event in jener Stadt, in der ansonsten der BvB für die Schlagzeilen sorgt. Seit Wochen ausgebucht zeigte die 12. Auflage des Westfalentriathlons Masse und Klasse wohlvereint. Zahlreiche Starter, die sich bereits in Hawaii ihre Sporen verdient hatten, standen ebenso an der Regatta-Strecke wie Neulinge, die erstmalig die Luft des populären Ausdauersports schnuppern wollten.

Weiterlesen ...

Triathlon Hennesee

Beim Hennesee Triathlon konnten die Attendorner Ausdauersportler wieder einige Podestplätze erkämpfen. Bei besten Wetterbedingungen starteten zuerst die Kids. Auf einem kindergerechten Kurs konnten knapp 30 Kinder den erwachsenen Sportlern nacheifern. Gleich bei ihrem ersten Triathlon durfte sich Ronja Hesse in ihrer AK der 10/11jährigen über den 2. Platz freuen.

Weiterlesen ...

Biggeseemarathon

Zum dritten Biggeseemarathon haben nicht nur tatkräftige TRI-TIMER als Helfer mitgewirkt, es haben sich auch einige zum Laufen in den verschiedenen Distanzen angemeldet. Und wie sich am Tagesende herausstellen sollte, sehr erfolgreich. Beim Landschaftsmarathon auf dem sehr selektiven Strecke haben die beiden zur Zeit stärksten Läufer aus der Triathlonabteilung die Startlinie mit weiteren 118 Läufern betreten.

Weiterlesen ...

Triathlon Kamen

Auf nicht ganz so langer Strecke wie die männlichen Kollegen in Bocholt waren die weiblichen Vertreter der Triathlonabteilung in Kamen unterwegs. Yvonne Fischer und Ulrike Pagon entschlossen sich zum Start auf der Volksdistanz. Beim 500m Schwimmen konnte sich Yvonne Fischer schon mit nach vorne schieben. Auch bei der windanfälligen Radwendestrecke konnte sie gegenüber ihrer Konkurrenz einiges herausfahren.

Weiterlesen ...

Triathlon Bocholt

 Die Temperaturen stiegen rechtzeitig zum ersten Triathlonstart im Freigewässer.Im Bocholter Aasee gingen direkt 6 Attendorner Ausdauersportler an die Startlinie um 2km in der ersten Diziplin der Mitteldistanz in Angriff zu nehmen. Mit 2 zwischenzeitlichen Landgängen war der Schwimmkurs schon etwas Besonderes. Für die Zuschauer interessant, für die Athleten etwas hinderlich für den Ryhtmus.

Weiterlesen ...

Triathlon Bonn

Sprichwörtich ins Wasser fiel der Triathlon in Bonn. Durch das Hochwasser des Rheins musste sich der Veranstalter dazu entschliessen das Schwimmen aus Sicherheitsgründen abzusagen. Zu stark war die Strömung und selbst die Uferpromenaden waren bis Mitte der Woche noch unter Wasser. Mit viel Glück fiel der Hochwasserpegel bis Freitag soweit, dass an den Promenaden das Laufen stattfinden konnte. So wurde aus dem Triathlon ein Duathlon ausgeschrieben. Nicht davon abhalten liessen sich die 3 gemeldeten Triathleten des TV Attendorn Stefan Wortmann, Ernst Klein und Thomas Tippmann.

Weiterlesen ...

Triathlon Harsewinkel

Im Kindertriathlon sind sie bereits einige Male im ostwestfälischen Harsewinkel am Start gewesen. Nun sorgten die Youngster des TV Attendorn auch unter den Erwachsenen für absolute Top-Ergebnisse. Schnellster im Bunde über die Distanz von 500 Metern Schwimmen, 22 Km Rad fahren und dem abschließenden 5ooo m Lauf war der erst 16jährige Benjamin Selter.

Weiterlesen ...

Triathlon Herscheid

Wie alle Sportler die unter freien Himmel ihre Tätigkeiten nachgehen haben auch die Attendorner Triathleten dieses Jahr mit den widrigen Wetterverhältnissen zu kämpfen. Beim benachbarten Herscheider Triathlon haben es sich trotz des am gleichen Tag stattfindenden Attendorner Citylauf einige Vereinsmitglieder nicht nehmen lassen dort zu starten.

Weiterlesen ...

Triathlon Gera und Steinfurt

Die Attendorner Triathleten Stefan Wortmann und Armin Froelich wollten die neue Saison traditionell mit einem Start über die olympische Distanz eröffnen. Da die gewohnte, lokale Veranstaltung über diese Strecke nicht mehr angeboten wurde, suchten sich die Sportler des TV Attendorn TRI-TIME neue Wettkämpfe für eine erste Standortbestimmung. Beide überzeugten mit guten Leistungen auf ihrem Weg zur Langdistanz in Roth.

Weiterlesen ...

Triathlon Buschhütten

Den Start in die Triathlonsaison haben sich die Jungs und Mädels aus Attendorn sicher anders vorgestellt. Schon im Vorfeld wurde das Konzept in Buschhütten geändert. Die olympische Kurzdistanz war nicht mehr im Angebot. So gab es nur noch die Sprintdistanz, aber dafür mit der Triathlon-Bundesliga am Start. Und die Eisheiligen schlugen auch noch gnadenlos zu. Nur ca. 5 Grad zeigte das Thermometer am Morgen an.

Weiterlesen ...

Sauerlandring

Planmäßig wurde das gute Wetter für das nächste Event der Attendorner Triathlonfamilie gebucht. Eine große Schar von Jung bis Alt hatte sich zur Sauerlandringrunde bei Familie Gabriel eingefunden. Frohgelaunt rollten 22 Triathleten in Richtung Sauerlandring - Einstieg in Borghausen. Gegen den Uhrzeigersinn ging es erst Richtung Grevenbrück.

Weiterlesen ...

Familienwandertag

Eine kleine Wanderung unternahmen am Wochenende ein Teil der Triathlonfamilie um auch mal neben den Trainingseinheiten Anektoden und andere Informationen auszutauschen. Neben den aktiven Sportlern waren auch die Familienmitglieder herzlichst eingeladen daran teilzunehmen.

Weiterlesen ...

Bahntrassenlauf Fretter

Die ersten warmen Sonnenstrahlen nach einer langen Winterzeit und schon geht es los mit den ersten Wettkämpfen. So starteten spontan Andreas Ufer und Daniel Kaufmann beim Bahntrassenlauf in Fretter, welcher auch gleichzeitig als Strassenkreismeisterschaft ausgeschrieben war. Die anstehenden 10km konnten die beiden in flotten 44:12 bzw. 44:58 min. absolvieren. Damit errangen sie die Kreismeistertitel in den Alterklassen M50 und U18. 

Sportabzeichenabnahme hat begonnen

Das deutsche Sportabzeichen feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Als Messgrad für seinen eigenen Fitnessstand gedacht, nutzen dies nun bis zu 1. Mio. Teilnehmer um sich in den verschiedenen Sportarten zu testen. Bisher ist mit ca. 75% der Jugendanteil die bestimmende Masse der Teilnehmer. Eigentlich verwunderlich, da es in den verschiedenen Kategorien Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Schwimmen für jede Altersgruppe entsprechende unterschiedliche Vorgaben gibt.

Weiterlesen ...

2. Indoortrail Dortmund

Vom 22. bis 24. Februar 2013 verwandelten sich die Dortmunder Westfalenhallen zum zweiten Mal in ein Trailrevier für Läufer jedweder Couleur. Der Ecco Indoor Trail ging in die nächste Runde – und einige Triathleten des TV Attendorn waren wieder dabei. Das Konzept ist weltweit einzigartig, denn mit der 1,5 Kilometer langen Strecke durch das legendäre Veranstaltungsgelände bringen die Veranstalter das Trailrunning dorthin, wo es niemand erwartet – in die Stadt.

Weiterlesen ...